Claudia Brendler

Claudia Brendler

... ist notorisch neugierig und in jeder Hinsicht unterwegs.

... reist am liebsten per Rad und ist vom Fernwehvirus befallen.

... überschreitet auch künstlerisch gern Grenzen

... hat keine Haustiere, nur Gitarren.

... spielte während des klassischen Gitarrenstudiums heimlich in Punkbands.

.... findet, dass Heavy Metal auf hochliterarischen Lesungen eine gute Idee ist.

... hat die besten Ideen für Komisches, wenn ihr gar nicht komisch zumute ist.

... ist seit Kindheitstagen Schreibaholic, schreibt Literarisches, Komisches, Tragisches, Sehnsüchtiges und Satirisches, meist alles gleichzeitig.

... steht dabei immer noch mit den Queens of Spleens auf der Comedybühne, mit der Abschiedstournee Nr. 17

... möchte das weitergeben, was sie sich auf verschlungenen Wegen selbst beigebracht hat und ist deshalb auch als Dozentin und Coach unterwegs.

Biografie

Claudia Brendler schreibt unter ihrem eigenen Namen und unter den Pseudonymen Leonie Faber und Claudia Elling. Sie studierte zunächst Philosophie, Germanistik und Anglistik in Frankfurt, wechselte dann zum Studium der klassischen Gitarre mit Nebenfach Klavier an die Akademie für Tonkunst nach Darmstadt.
Abschluss: Staatlich geprüfte Instrumentalpädagogin.
Danach arbeitete sie als Dozentin für Gitarre, Bassistin in Punkbands und Free-Jazz-Ensembles, Kabarettistin, Musikcomedian, Theaterautorin, literarische Autorin, Schundromanautorin, Dozentin für Schreiben an einer Fernuniversität und als Coach für professionelle Autoren. Außerdem tourt sie mit musikalischen Lesungen durch die Lande.
Schreibaholic seit Kindheitstagen. Schrieb Texte für die Kabarettbühne und Theaterstücke, veröffentlichte Kurzprosa in Literaturzeitschriften und Anthologien, außerdem fünf Romane bei Droemer Knaur und dtv.
Im Moment mitten im Balanceakt zwischen Auftragsarbeiten, tragikomischen und literarischen Texten. Der Zwischenzustand war immer schon Lebensgefühl und wird zunehmend Heimat.